...stellen Sie sich einen US-amerikanischen Musiker mitteleuropäischer Abstammung vor, dessen Seele
voll von Bluesstimmungen ist, voll von explosivem Soul, Swinging Country und sensibler Folk-Rock-Musik.
So könnte man die Musik charakterisieren, die Ihnen der Blues-Rock-Sänger, Gitarrist und autor
Joseph „Bobby" Houda präsentieren will.

Sein Interesse für die Musik reicht weit in seine Kindheit zurück und Ende der fünfziger Jahre ist Ray Charles sein Idol und „Einziger Gott". Nachdem „Bobby" als anerkannter Musiker bereits in den sechziger Jahren bei größten europäischen Jazz-Rock-Festivals dabei war, entschied er sich getreu dem alten Rat „Go West Boy", seine tschechische Heimat zu verlassen und damit einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. In der Schweiz
spielte er z.B. einige Zeit mit dem legendären Soul-Sänger Arthur Conley. Doch es kam, wie es kommen mußte, seine musikalische Zeitreise führte ihn schließlich nach Amerika. In den USA sammelte er als Live-Musiker reiche Erfahrungen, die zusammen mit seinem Studium am renommierten „Berklee College of Music" in Boston seinen musikalischen Horizont enorm erweiterten. All das drückt sich in der von ihm komponierten und interpretierten
Musik perfekt aus.

Letztendlich aber zog es ihn doch wieder in seine europäische Heimat, wo er seit einiger Zeit erfolgreich und unverwechselbar seinen musikalischen Weg fortsetzt. Erste am Markt positiv aufgenommene Ergebnisse dieser Arbeit sind die Alben „Wanderer" und „Hlas basniku". Weitere, wie gegenwärtig die CD „Blue Mood", folgen.
Alle sind sie geprägt durch die musikalische Vielfalt und den unverwechselbaren Ausdruck in der Interpretation des Sängers, Gitarristen und Autors Joseph „Bobby" Houda, womit er einen neuen, progressiven Stil der Blues-, Rock- und Countrymusic repräsentiert..